Hamburger Judo Team – Kampftag!

Hamburger Judo Team – Kampftag!

Samstag, 06 April 2019
Hamburger Judo Team

Heute am 6. April finden in der Sporthalle Wandsbek, Rüterstraße 75, zwei Begegnungen des Hamburger Judo-Teams statt. Um 15 Uhr trifft das HJT II auf MTV Vorsfelde (1. KT der 2. BuLi). Im Anschluss empfängt das HJT I um 17 Uhr die Gästen vom JC66 Bottrop (3. KT der 1. BuLi). Unsere beiden Teams setzen verstärkt auf Hamburger Nachwuchssportler.

HJT II

Das HJT II von Trainer Florian Hahn und Manager Patrick Strutz möchte die ersten zwei Punkte dieser Saison erkämpfen. Hahn:„In dieser Saison haben wir uns mit vielen jungen Sportlern, die ausschließlich aus Hamburg kommen bzw. im Landesleistungszentrum gemeinsam trainieren, verstärkt. Für die Identität und die Identifikation mit unserer Nachwuchstruppe ist das enorm wichtig. Wir wollen mit unserer Mannschaft die gesamte Vielfalt der Hamburger Judovereine repräsentieren. Unser Anspruch ist es, dass die beiden Mannschaften des HJT noch enger zusammenwachsen.

Wir wollen jeden Nachwuchsathleten darauf vorbereiten, den Wechsel in die 1. Judo-Bundesliga zu schaffen. Ich freue mich sehr, dass die JGS i.d. TSG Bergedorf insgesamt 5 Athleten für das HJT 2 bereitstellt. Neu ins Team rutscht unser Deutscher Jugendmeister Gerrit Noack, der in seiner ersten Saison zum ersten Mal Bundesligaluft schnuppern wird. e

HJT I

Für den amtierenden dreifachen Deutschen Mannschaftsmeister wird es eine Begegnung von historischer Bedeutung. Mit einem Remis gegen Potsdam (1. KT) und einer knappen Niederlage gegen Hannover (2.KT) muss gegen Bottrop nun endlich ein Sieg her.

Das wird ein sehr anstrengender Kampf. Das Team ist aufgrund von Verletzungen/Krankheiten/privaten Verpflichtungen sowie Auslandseinsätzen zahlreicher Kaderathleten stark ausgedünnt. In einigen Gewichtsklassen ist das HJT nur einfach besetzt. Zwei Ausländer reisen zur Verstärkung an. Aus den eigenen Reihen müssen alle Reserven mobilisiert werden. Manager und Kämpfer Max Münsterberg: „Wir gehen sehr geschwächt auf die Matte, aber sind voller Hoffnung zwei Punkte zu holen und so ein paar Tabellenplätze gut zu machen. Dafür werden wir als Team alles geben!“

Es wird spannend, um die 500 Zuschauer sind zu erwarten. Insgesamt stehen 28 Einzelkämpfe auf dem Programm. Pressevertreter sind herzlich willkommen. Die Sportler stehen nach dem Kampf für Interviews zur Verfügung. Eine Stadt, ein Team. Für ein starkes Judo in Hamburg!

Quelle: Hamburger Judo Team

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok

Advertisment ad adsense adlogger