Spielfreies Wochenende für Schenefeld

Spielfreies Wochenende für Schenefeld

Sonntag, 03 Februar 2019
BW 96 Floorball

Rother mit der Nationalmannschaft unterwegs

An diesem Wochenende standen zugunsten der Nationalmannschaften keine Spiele in den Bundesligen an. Vor der wichtigen Partie bei den Floor Fighters in Chemnitz am nächsten Samstag ging es bei en Blau-Weißen vorrangig darum Kraft für den Saisonendspurt zu sammeln.

Einem Schenefelder Akteur blieb das „floorballfreie“ Wochenende kurzfristig verwehrt, wenngleich er darüber nicht glücklicher hätte sein können. Nachwuchstalent Timo Rother wurde von U-19-Bundestrainer Thomas Berger für den „Polish Cup“ in Zbąszyń zunächst nur in den erweiterten Kader berufen, am vergangenen Montag auf Grund seiner anhaltend starken Leistungen in der Bundesliga jedoch nachnominiert. Der „Polish Cup“ bildet für die U19-Auswahlmannschaften traditionell den letzten Härtetest vor der im Mai stattfindenden Weltmeisterschaft. Diese findet in diesem Jahr im kanadischen Halifax. Nova Scotia, statt.
Die deutsche Auswahl startete mit einer zu erwartenden, aber dennoch bitteren 0:19Niederlage gegen die favorisierten Tschechen ins Turnier. Davon angestachelt steigerte sich das Team gegen Gastgeber Polen und gewann mit 7:4. Vor allem durch die Auftritte in den nächsten beiden Partien dürften Rothers Chancen auf eine WM-Teilnahme nicht kleiner geworden sein. Beim 5:5-Unentschieden gegen Norwegen steuerte der Blau-Weiße Offensivspieler einen Treffer bei. In der anschließenden Partie gegen den haushohen Favoriten aus der Schweiz hielt das Team exzellent mit und verlor „nur“ mit 3:7. Rother traf in diesem Spiel erneut selbst und sicherte sich mit einer starken Leistung den Award für den besten Spieler der Partie (Foto). Das Wochenende wurde mit einer knappen 2:3-Niederlage gegen Dänemark abgerundet. Im Gesamttableau reichte es für das deutsche Nationalteam somit nur zu Platz fünf.

Rother selbst bedankte sich im Nachhinein besonders bei seinen Mitspielern und dem Trainerteam für die tolle Erfahrung im deutschen Dress. Bis zur Bekanntgabe des Kaders (Termin noch nicht final bestätigt) gilt es für ihn den guten Eindruck des internationalen Wochenendes im Blau-Weißen Trikot zu bestätigen und sich weiter für Kanada zu empfehlen.

Quelle: Pressetext BW 96 Schenefeld

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok