no-cover

Crocodiles: Ausblick aufs Wochenende

Donnerstag, 31 Januar 2019
Crocodiles Hamburg

Mit den Hannover Indians und den Moskitos Essen erwarten die Crocodiles schwere Gegner

Wenn am morgigen Freitag um 20 Uhr im Eisland Hamburg-Farmsen  der erste Puck fällt, steht den Crocodiles, mit den Hannover Indians,  der aktuell Tabellendritte gegenüber. Die Indianer sind stets auf dem Kriegspfad und haben sich gerade noch verstärkt, die Playoffs fest im Blick. Von den Harzer Falken kam Stürmer  Louis Trattner an den Pferdeturm, aus Krefeld der 19 jährige Verteidiger Philipp Hertel.

Mit 73 Punkten stehen die Hannoveraner auf einem gesicherten Playoff Rang, müssen aber in den letzten Hauptrundenspielen ihren Heimvorteil für die Playoffs verteidigen.

Gleiches gilt für den ESC Wohnbau Moskitos Essen, derzeit mit 66 Punkten auf Rang 4 der Tabelle,  unserem Gegner am Sonntag. Wenn die Crocodiles dann um 18.30 Uhr am Essener Westbahnhof auflaufen, werden sie auf einen „alten“ Bekannten treffen: Um den Ausfall des langzeitverletzten Stürmers Carsten Gosdeck zu kompensieren, haben die Moskitos Thomas Zuravlev aus Herne geholt.

Auf Leo Prüßner werden die Crocodiles bei diesen Spielen verzichten müssen, er liegt mit Erkältung im Bett. Dafür steht Ludwig Synowiec wieder in der Abwehr und auch Brian Böhlke stößt Sonntag dazu.

Außerdem wird es sich in diesen Stunden entscheiden,  ob noch ein weiterer neuer Spieler mit den Crocodiles morgen auflaufen wird. Die sportliche Leitung arbeitet fieberhaft daran.

Quelle: Crocodiles Pressetext

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok