JBBL-Sharks verschenken Sieg in den letzten Minuten

JBBL-Sharks verschenken Sieg in den letzten Minuten

Montag, 21 Januar 2019
Sharks Hamburg

Am Samstag empfingen die JBBL-Sharks die YOUNG RASTA DRAGONS aus Vechta in Hittfeld. Schon im Hinspiel der Hauptrunde waren sich beide Mannschaften auf Augenhöhe begegnet, wobei die Haie sich am Ende knapp durchsetzen konnten (82:74). Auch das Rückspiel war bis kurz vor Ende der Partie offen. Doch der Reihe nach: Die Gäste waren von Beginn an wach und führten schnell 0:6. Die Haie trafen erst in der 4. Minute das erste Mal den Korb und gingen zwei Minuten später sogar in Führung (12:9). Danach ließen die Gastgeber an der Freiwurflinie zu viel liegen (2 von 6) und gaben die Führung bis zum Ende des 1. Viertels wieder ab (18:19). Die Dragons setzten anschließend ihren Zwischenspurt fort (18:27), ehe Frederik Börner-Kleindienst in der 16. Minute für die Haie die ersten Punkte im 2. Viertel erzielte. Bis zur Pause verkürzten die Sharks auf 26:31.

Nach dem Seitenwechsel bauten die Gäste den Vorsprung zunächst erstmals auf 11 Punkte aus (32:43). Dann kam jedoch die stärkste Phase der Sharks. Mit 15 Punkten in Folge kämpften sich die Gastgeber zurück in die Partie und führten nach 29 Minuten mit 47:43, wobei Jannis Willner allein sieben Punkte beisteuerte.

Mit einer 49:46-Führung starteten die Haie in das letzte Viertel. Wie schon in der Vorwoche gaben die Gastgeber das Spiel aber noch aus der Hand, wobei sie wie schon im 2. Viertel auch in den letzten 10 Minuten lediglich indiskutable acht Punkte erzielten. Drei Minuten vor Schluss führten sie zwar noch mit 55:54. Doch im Schlussspurt ging den Gastgebern die Puste aus. Zunächst erlaubten sie den Dragons sechs Punkte in Folge (55:60), ehe Lenny Liedtke für die Haie in der 38. Minute den Abstand auf nur drei Punkte verkürzte (57:60). Danach gelang den Sharks nichts mehr, während die Gäste noch fünf Punkte erzielten und das Spiel mit 57:65 gewannen.

Erfolgreichster Werfer der Haie waren Jannis Willner (18) und Frederik Börner-Kleindienst (15).

 „Wir haben heute eine sehr gute Einstellung im 3. Viertel gezeigt, uns jedoch gleich im nächsten Viertel mit Kleinigkeiten raus bringen lassen. Wir dürfen uns nicht selber im Wege stehen. Fehler passieren, dass gehört dazu, entscheidend ist nur, was man daraus macht. Das Gleiche gilt auch für Niederlagen. Ich kenne mein Team und weiß, dass wir die Voraussetzungen haben um auch die nächsten 5 Spiele in der Hauptrunde zu gewinnen.“ so Coach Lars Mittwollen.

Das Team der Sharks gegen Vechta: Jakob Strade, Fabian von Corvin, Jakob Quandt, Benedikt Vollmers, Titus Warthorst, Lenny Liedtke, Jacob Lange, Felix Luca Frühling, Tom Gullatz, Lovis Schmidt, Jannis Willner und Frederik Börner-Kleindienst. Das nächste Spiel der Sharks findet am 27.01.2019 um 12:30 Uhr in Hamburg in der Halle Höhnkoppelort statt. Gegner ist der Bramfelder SV

/PM SHARKS Hamburg

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok