Crocodiles verlieren in Halle

Crocodiles verlieren in Halle

Mittwoch, 26 Dezember 2018
Crocodiles Hamburg

CDie Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel bei den Halle Saale Bulls am zweiten Weihnachtsfeiertag mit 4:2 (2:0/1:0/1:2) verloren.

Die Mannschaft von Trainer Jacek Plachta legte einen schwachen Start hin und geriet gleich zu Beginn der Partie unter Druck. So war der Führungstreffer für die Hausherren durch Jan Niklas Pietsch eine logische Konsequenz (7.). Als Tom Kübler wenig später auf die Strafbank musste, legten die Bulls mit einem Nachschuss von Jonas Gerstung nach (10.). Eine verdiente Pausenführung, die die Gastgeber im zweiten Durchgang vor 1067 Zuschauern weiter ausbauen konnten. Dominik Patocka nutzte eine Überzahlsituation zum 3:0 (32.). Erst zum Ende des zweiten Drittels fanden die Crocodiles besser ins Spiel, der Anschlusstreffer gelang allerdings erst im letzten Spielabschnitt. Mit einem Direktschuss verkürzte Patrick Saggau in Überzahl auf 3:1 (43.).

Ein Hoffnungsschimmer, den Dominik Patocka drei Minuten später wieder zerstörte. Der Stürmer war erneut in Überzahl erfolgreich (46.). Im Schlussspurt verkürzte Brad McGowan zwar noch einmal auf 4:2 (56.), für mehr reichten die Kräfte des kleinen Kaders allerdings nicht.

„Das erste Drittel haben wir verpennt, da sind wir nur hinterhergelaufen. Halle wollte es zu Beginn einfach mehr. Wir haben uns wieder ran gekämpft, weil wir dann das gemacht haben, was man auswärts mit 13 Mann machen sollte – einfach spielen und die Scheibe laufen lassen. Das müssen wir am Freitag über 60 Minuten machen“, sagte Patrick Saggau.

Am Freitag geht es für die Crocodiles vor eigener Kulisse gegen die BlackDragons Erfurt weiter.

Quelle: Crocodiles Hamburg

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok