Starker Auftritt beim Rekordmeister- Schenefeld unterliegt Weißenfels

Starker Auftritt beim Rekordmeister- Schenefeld unterliegt Weißenfels

Sonntag, 23 Dezember 2018
BW 96 Floorball

Am vergangenen Samstag traten die Schenefelder zur ersten Partie seit dem Derby im November an. Bedingt durch die WM-Pause, ging es zwei Tage vor Heiligabend nach Weißenfels zum UHC.


Gegen den haushoch favorisierten Rekordmeister konnte Spielertrainer Fiedrich, der sich in dieser Partie ausschließlich auf das Coaching konzentrierte, auf einen breiten Kader zurückgreifen. Weißenfels startete druckvoll ins Spiel und ließ zu Beginn einige Einschussgelegenheiten liegen. Anschließend kam Blau-Weiß besser in die Partie und hatte ebenfalls den Führungstreffer auf dem Schläger. Dennoch war es der UHC, der nach 13 Minuten in Führung ging. Schenefeld gelang jedoch die direkte Antwort. Gebauer konnte einen abgeblockten Schuss per Volley sehenswert zum 1:1 verwandeln. Der amtierende Deutsche Meister konnte kurz vor der Pausensirene durch zwei schnelle Treffer mit 3:1 in Führung gehen.


Schenefeld kam hochmotiviert und mit viel Kampfgeist aus der Pause. Zunächst trafen jedoch wieder die Gäste und konnten auf 4:1 davonziehen. Auch auf diesen Rückschlag fand Blau-Weiß eine Antwort. Karnath bediente Rother, der aus der Distanz den Ball im Tor versenkte. Nach einem weiteren Treffer der Gastgeber ließ Schenefeld einige Kontergelegenheiten ungenutzt und kassierte kurz vor der Pause sogar noch das 6:2.


Im dritten Spielabschnitt konnte Weißenfels die Führung zunächst um einen weiteren Treffer ausbauen. In der Folge kam Schenefeld jedoch erneut besser in die Partie. Die Belohnung folgte sogleich. Jakob Heins spielte Gittek frei, der mit einem strammen Schuss den Weg durch die Beine des Gastgebergoalies fand. Der UHC drehte anschließend noch einmal auf.
Zwei weitere Treffer standen sieben Minuten vor Spielschluss auf der Anzeigetafel. Der Schlusspunkt der Partie war allerdings ein Blau-Weißer. Gebauer setzte mustergültig Kapitän Schmidt in Szene, der aus dem Slot zum 9:4-Endstand einnetzte.


Unter dem Strich verkaufte sich Schenefeld beim Rekordmeister sehr ordentlich. Phasenweise wirbelten die Gastgeber mit ihren schnellen Kombinationen die Blau-Weiße Hintermannschaft ordentlich durcheinander. Mit einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung beschließt Blau-Weiß das Floorballjahr 2018 auf dem sechsten Tabellenplatz, welcher zur Teilnahme an den Playoffs berechtigen würde.

Bis es am 19.01.2019 mit dem Heimspiel gegen den TV Lilienthal weitergeht, wünschen die Schenefelder Herren allen Fans und Sponsoren frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2019!

/PM BW96Schenefeld

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok