no-cover

Starke Crocodiles schlagen Füchse

Samstag, 15 Dezember 2018
Crocodiles Hamburg

Die Crocodiles Hamburg haben das Heimspiel gegen die Füchse Duisburg mit 5:3 (4:1/0:1/1:1) gewonnen und sind durch den Erfolg auf den sechsten Tabellenrang der Oberliga Nord geklettert.

Den Grundstein für diesen Sieg legten die Hausherren im ersten Drittel. Vor 1353 Zuschauern brachte Brad McGowan seine Mannschaft nach nur 51 Sekunden in Führung, wenig später legte Ryan Warttig mit seinem ersten Treffer im Dress der Krokodile nach (3.). Eine Unkonzentriertheit in der Defensive der Gastgeber führte zwar zum Anschlusstreffer der Füchse durch Lasse Uusivirta (11.), doch die Mannschaft von Trainer Jacek Plachta machte unbeirrt weiter. Ryan Warttig (15.) und Patrick Saggau (19.) bauten die Führung der Crocodiles zum 4:1-Pausenstand aus.

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Gäste besser in die Partie und erarbeiteten sich ein leichtes Chancenplus, das Sam Verelst in der 30. Minute zum 4:2 ummünzte. Torwart Kai Kristian verhinderte mit einer starken Leistung weitere Gegentreffer und Aaron Reinig brachte schließlich mit seinem Treffer zum 5:2 wieder mehr Ruhe ins Spiel der Crocodiles (43.). So blieb das Tor von Leon Judt nur Ergebniskosmetik (47.) und die Hamburger verließen das Eis als verdienter Sieger.

„Hut ab vor der Moral der Truppe. Das wir hier so aus der Kabine kommen und nach wenigen Minuten schon 2:0 Führen, war stark“, sagte Torschütze Patrick Saggau.

Am Sonntag folgt für die Crocodiles die Partie bei den BlackDragons Erfurt.

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok