Crocodiles gewinnen bei den Scorpions

Crocodiles gewinnen bei den Scorpions

Samstag, 01 Dezember 2018
Crocodiles Hamburg

Die Crocodiles Hamburg haben am Freitagabend das Auswärtsspiel bei den Hannover Scorpions mit 4:5(1:1/2:2/1:2) gewonnen.

Vor 1126 Zuschauern gingen die Gäste durch Patrick Schmid in Führung (16.), bevor Lennart Palausch den Gleichstand wiederherstellte (17.). Ein Bild, das sich im kommenden Spielverlauf noch mehrfach wiederholen sollte. Denn auch in der 24. und 27. Spielminute gingen die Hausherren durch Tore von Goran Pantic und erneut Patrick Schmid (ÜZ.) in Führung, die von Aaron Reinig (25.) und Brian Bölke (33.) jeweils wieder ausgeglichen wurde.

Erst im letzten Drittel gelang es den Crocodiles, den Spieß umzudrehen. Brad McGowan brachte seine Mannschaft erstmals in Front (41.). Doch auch die Scorpions zeigten, dass sie mit einem Rückstand umgehen können. Marius Garten stellte auf 4:4 (45.). Brad McGowan hatte allerdings noch einen zweiten Pfeil im Köcher und brachte den Gästen in Überzahl erneut die Führung (47.). Trotz eines druckvollen Schlussspurts gelang den Scorpions kein weiterer Treffer.

„Es war bis zum Schluss ein offenes Spiel. Hier standen heute zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber. Wir haben uns von den Rückständen nicht unterkriegen lassen und uns immer wieder zurückgekämpft. Daher sind wir heute auch der verdiente Sieger“, so Torschütze Brian Bölke.

Einen Schreckmoment erlebten die Crocodiles in der 27. Minute, als Torhüter Niklas Zoschke nach einem Zusammenprall mit Hannovers Patrick Schmid verletzt vom Eis musste. Kai Kristian feierte dadurch nach vierwöchiger Verletzungspause sein Comeback im Tor der Crocodiles.

Durch den Erfolg rücken die Hamburger auf den sechsten Tabellenplatz vor.

Quelle: Crocodiles

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok