Crocodiles unterliegen Erfurt

Crocodiles unterliegen Erfurt

Montag, 01 Oktober 2018
Crocodiles Hamburg

Die Crocodiles Hamburg haben das zweite Spiel des Wochenendes vor 1.119 Zuschauern mit 4:6 (2:1/1:2/1:3) gegen die BlackDragons Erfurt verloren.

Nach einer frühen Führung durch einen Doppelpack von Brad McGowan (1., 12.) sah es zunächst gut aus für die Hausherren, doch Michal Vazan brachte die Gäste zurück ins Spiel. Nur 40 Sekunden nach dem zweiten Treffer der Crocodiles verkürzte der Erfurter auf 2:1 (13.), kurz nach der Drittelpause erzielte der Stürmer in Unterzahl den Ausgleich (21.). Die Crocodiles konnten sich zwar durch einen Treffer von Ludwig Synowiec die Führung zurückerobern (29.), brachten diese aber nicht in die Pause. Oliver Kämmerer sorgte mit seinem Tor für den 3:3-Pausenstand (38.).

Im letzten Spielabschnitt gingen erstmals die BlackDragons in Führung. Reto Schüpping traf in Überzahl zum 3:4 (49.). Aaron Reinig konnte zwar mit einem Direktschuss noch einmal den Ausgleich erzielen (52.), doch die Erfurter schlugen wieder zurück. Schüpping sorgte mit seinem zweiten Treffer für das 4:5 (55.), Felix Schümann traf das leere Tor zum 4:6 (60.)

„Es gibt keine leichten Gegner in dieser Liga, das müssen wir kapieren. Wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht, die Erfurt gnadenlos bestraft hat. Wir müssen am Mittwoch wieder mehr Scheiben zum Tor bringen. Das haben wir in Halle besser gemacht. Ich hoffe, die Jungs lernen daraus. Wir müssen 60 Minuten hart arbeiten“, so Trainer Jacek Plachta.

Am Mittwoch treten die Crocodiles Hamburg bei den Hannover Indians an, am Freitag folgt das nächste Heimspiel gegen die Hannover Scorpions.

/PM Crocodiles Hamburg

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok