Hamburg Pioneers dominieren gegen Hannover Spartans mit 41:0

Hamburg Pioneers dominieren gegen Hannover Spartans mit 41:0

Sonntag, 22 Juli 2018
Hamburg Pioneers

In der Regionalliga haben noch drei Teams alle Chancen auf den Tabellenplatz 1. Momentan haben diesen die Hamburg Pioneers inne, gefolgt von den Punktgleichen Teams der Hannover Spartans und den Hamburg Blue Devils. Gestern kam es also zum Spitzenspiel der Hamburg Pioneers gegen die Hannover Spartans, ein Spiel das aufgrund der Tabellenplätze Spannung versprach.

Diese Spannung sollte aber nicht wirklich aufkommen. Die Hamburg Pioneers waren offensichtlich sehr gut auf Hannover vorbereitet. Relativ schnell konnte man durch Pässe bis an die 7 Yard Linie der Hannoveraner herankommen und dann durch einen weiteren Pass auf #18 Valerian Buchholz den ersten Touchdown erzielen. Auch der PAT gelang und damit hatten die Hamburger die ersten Führungspunkte erreicht.

Anschließend konnte der Angriff der Spartans schnell gestoppt werden und die Hannoveraner mussten sich durch einen Punt vom Ball trennen. Die Pioneers nahmen den Ball an Ihrer 20 Yard Line auf und konnten diesen noch bis zur 47 Yard Linie zurückbringen. Der weitere Angriff wurde aber durch eine Interception unterbunden, da die Hannoveraner den Ball an Ihrer 21 Yard Linie abfangen konnten. Doch auch Hannover konnten nun keinen Raum gewinnen und mußte erneut Punten. Das heißt man versuchte den Ball zu Punten. Dieses gelang allerdings nicht, da der Punter noch vor dem möglichen Punt getackelt wurde. Die Pioneers waren also an der Hannoveraner elf Yard Line im Ballbesitz. Von hier folgte durch #15 Joshua Petersen ein weiterer Touchdown-Pass auf #18 Valerian Buchholz. Der anschließende PAT gelang ebenfalls und so endete das erste Quarter mit 14:0.

Im zweiten Quarter gab es dann nur einmal Punkte, diese wieder auf Seiten der Pioneers. Kurz vor der Endzone entschloss man sich durch Quarterback #15 Joshua Petersen direkt durch die Mitte in die Endzone zu laufen und auch hier gelang der anschließende PAT zur 21:0 Halbzeitführung.

Im dritten Quarter konnte dann ein erneuter Angriff der Pioneers gestoppt werden, man wollte nun im vierten Versuch ein Fieldgoal schießen, doch auch dieses konnte durch Hannover verhindert werden. Bei den Spartans selber klappte in der ersten Halbzeit schon nicht sehr viel doch nun noch weniger. Die Pioneers konnten dagegen noch zweimal durch einen Lauf ihres QB’s durch die Mitte punkten. Ein PAT gelang, einer scheiterte. Nun stand es bereits 34:0 für Hamburg.

Doch dieses sollte noch nicht alles sein. Im vierten Quarter kamen die Pioneers noch einmal durch einen Pass auf Valerian Buchholz in die Endzone.

Am Ende stand dann ein 41:0 (14:0/7:0/13:0/7:0) Sieg für die Hamburg Pioneers in den Büchern und damit ein Ergebnis das vor dem Spiel so sicher keiner erwartet hatte. Durch dieses Ergebnis bleiben die Pioneers Tabellenführer.

Holger Beck

 

 

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok