no-cover

Eine musikalische Reise durch die Nacht – Konzert in der Zinnschmelze

Mittwoch, 22 Februar 2017
Zinnschmelze

Wann: am Freitag,  24. Februar 2017, um 19:30 Uhr bis zum Morgengrauen

Wo: Zinnschmelze Barmbek; Maurienstrasse 19 ggü. U-Bahnhof Barmbek;  22305 Hamburg

Was:  Eine musikalische Reise durch die Nacht mit dem Alumni-Chor der Universität Hamburg  unter der Leitung von  Lea Wolpert  mit Werken von Mendelssohn, Whitacre, Pärt, Distler u.a.

Mit dem Ende eines Tages beginnt dieses Konzert und führt durch die gesamte Nacht – eine
musikalische Reise bis zum Morgengrauen. In Mendelssohns „Ruhetal“ erweckt die
Abendstimmung die tiefe Sorge über den eigenen Lebensabend und die Zweifel über ein
Leben nach dem Tod. Der Wunsch wird stark, diese Sorgen durch Musik zu stillen, um
endlich einschlafen zu können. Kann ein einfaches Volkslied alles in Relation rücken? Der
Mond am Himmel lässt die Augenlider erschlaffen und als Mutter Robbe ihr Schlaflied “The
Seal Lullaby” (Eric Whitacre) anstimmt, gelingt es endlich in den Schlaf zu fallen. Nun
eröffnet sich eine Traumwelt – Reitend durch die chinesischen Berge wird die große Liebe
gesucht. Gefunden wird stattdessen ein kleines Kind in einer Krippe – oder ist es doch nur
ein Schaf im Stall? Plötzlich brennt es. „Der Feuerreiter“ (Distler) eilt zu Hilfe und wird zur
verkohlten Leiche in der verbrannten Mühle. Erschrocken schreckt der Schlafende/das
Publikum? hoch – die Turmuhr schlägt zwölf. In dieser Situation betet der verzweifelte
Träumer: „Da pacem domine“ (Arvo Pärt) – Gib Friede, Herr! Er erhält eine Antwort direkt
vom Herren: „Peace I leave with you“ (Knut Nystedt) Oder war es doch sein Sohn? „If ye love
me, keep my commandments“ (Thomas Tallis) Es klopft an der Kammertür – war das der
Wind oder die Liebe? Oder sind es die Trommeln der Zigeuner, die am Lagerfeuer wilde
Feste feiern? Am Morgen erwacht der Schlafende auf jeden Fall mit frischer Lebensfreude
und Mut. Das stetige Schlagen der Turmuhr erinnert an das voranschreiten der Zeit, einen
endlosen Zirkel zwischen Traum und Wirklichkeit.

Eintritt in €: AK: 10,- / 8,- erm., VVK: 8,-

Pressemitteilung: Zinnschmelze

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok

Advertisment ad adsense adlogger