Floorball: Knappe Niederlage gegen Kaufering

Floorball: Knappe Niederlage gegen Kaufering

Dienstag, 02 November 2021
BW 96 Floorball

Am vergangenen Samstag traten die Floorballer aus Schenefeld die lange Anreise nach Kaufering an.
Von Anfang an war klar, dass dies ein intensives und spannendes Spiel werden würde. Nach erstemAbtasten gelang es Kaufering in der 6. Spielminute durch Jan Küchli den ersten Treffer der Partie zuerzielen. Davon unbeeindruckt konnte Schenefeld bereits in der Folgeminute den Ausgleichstreffererzielen. Nach Vorarbeit von Timo Rother war es Tobias Karnath der den Ball ins Netz beförderte. Esvergingen weitere zehn Minuten in der Kaufering eine zwei Minuten Überzahl nicht nutzen konnte,ehe Raphael Heinzelmann die Red Hocks wieder in Führung brachte. Danach dauerte es erneut nurzwei Minuten bis Tobias Karnath den Ausgleichstreffer erzielte. Mit einem Unentschieden ging es also in ein etwas Torärmeres zweites Drittel.

Lediglich Raphael Heizelmann konnte in der zwölften Minute einen weiteren Treffer erzielen. Drei weitere Zeitstrafen und eine zwischenzeitliche 4 gegen 3 Überzahl Situation der Schenefelder blieb torlos.

Dafür sollte es der dritte Abschnitt in sich haben. Schnell konnten die Blau-Weißen das 3:3 erzielen. Marius Schwarz traf nach Zuspiel von Timo Rother. In einem nun hitzigeren Spiel traf Kauferingdaraufhin direkt doppelt. Ricardo Wipfler und Pascal Rieß erzielten die Tore. 15 Sekunden später der erneute Anschlusstreffer der Schenefelder. Nach zuvor zwei Vorlagen traf Timo Rother nun selbst per Freischlag, welchen Marius Schwarz zuvor antippte. Es ging nun hin und her und so konnte in der 10. Minute wieder einmal Raphael Heinzelmann den zwei Tore Vorsprung für Kaufering erzielen. 6:4 also und noch zehn Minuten zu Spielen. Benedikt Fiedrich erlöste die Blau Weißen und konnte endlich eine Zeitstrafe der Red Hocks nutzen um zu verkürzen. Nur 13 Sekunden später ein Pass von Julius Brunsauf Jonas Hachmann und dieser netzte zum Ausgleichstreffer ein. Die Schenefelder schafften es in diesem Spiel einfach nicht in Führung zu gehen und lagen gute zwei Minuten vor Schluss erneut in Rückstand. Martin Rieß der Torschütze für Kaufering.

Doch geschlagen war Schenefeld noch nicht. 90Sekunden vor Schluss war es Marius Schwarz der nach Zuspiel von Simon Glass zum fünften Mal indiesem Spiel für die Blau Weißen den Ausgleich herstellte. Und trotzdem sollte es nichts werden mit Punkten für Schenefeld. Jan Küchli, der bereits den ersten Treffer der Partie erzielte, setzte denSchlusspunkt und traf kurz vor Schluss zum Sieg für Kaufering. „Es war ein spannendes, ausgeglichenes Spiel, bei dem den Fans einiges geboten wurde“, so Kapitän Lasse Schmidt in seiner Abschlussrede an die Zuschauer. „Leider konnte die Serie, in der in diesem Duell immer die Heimmannschaft gewann, nicht beendet werden. Nun hoffen wir, dass dies auch im Rückspiel so bleiben wird“, fuhr Lasse fort.

Nun geht es nächste Woche gleich doppelt ran. Am Samstag empfangen die Blau Weißen den MFBC Leipzig, ehe es am Sonntag auf die Reise nach Chemnitz geht.

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok

Advertisment ad adsense adlogger