+++ Pioneers verlieren gegen Oldenburg Knights deutlich +++

+++ Pioneers verlieren gegen Oldenburg Knights deutlich +++

Sonntag, 05 September 2021
Hamburg Pioneers

Eigentlich war das Spiel schon nach sechs Minuten entschieden. Denn genauso lange brauchte eine fast perfekt spielende Oldenburger Mannschaft, um bei den Hamburg Pioneers mit 19:00 in Führung zu gehen. Die Pioneers die kurzfristig vor Spielbeginn noch auf sieben verletzungsbedingte Spieler verzichten mussten, kassierten in Ihrem ersten Drive einen Defense Touchdown durch einen 26 Yard Lauf von Oliver Gerding, im ersten Drive der Oldenburger einen Touchdown von Christoph Oetken, der einen 30 yard Pass von Quarterback Justus Marterer fing und mit dem zweiten Drive der Oldenburger einen Touchdown von Oldenburgs Johann Kruthaup. Die Pioneers waren zu diesem Zeitpunkt des Spiels noch nicht einmal über die Mittellinie gekommen, so stark pressten die Oldenburger die Hamburger in die eigene Hälfe.

Mit der zweiten Hälfte des ersten Quarters besannen sich die Hamburger aber auf Ihre Qualitäten und fanden immer besser in Spiel. Logische Konsequenz ein Touchdown durch Pascal Kränzlein. Anton Prister verwandelte den Point after Touchdown. Im zweiten Quarter waren die Hamburger am Drücker, konnten aber nicht verhindern, dass Mitte des zweiten Quarters die Oldenburger Ihren Drive durchbrachten und durch Mike Schuhmacher weiter Punkte aufs Scoreboard brachten. So stand es zur Halbzeit verdient 26:07 für die Oldenburger Knights.

In der zweiten Halbzeit schraubten die Oldenburger Ihr Tempo etwas zurück, kamen aber durch Ihren Quarterback Justus Marterer, dem allerdings während des gesamten Spiels auch drei Interceptions unterliefen, erneut zu Punkten. So stand es dann 32:07. Der anschließende Point after Touchdown geriet für Oldenburg allerdings zum Desaster, den während der Ausführung des PAT verloren die Oldenburger den Ball , den Kurtis Schaefer von den Pioneers sichern konnte und er trug den Ball über 80 yards in die Endzone der Oldenburger. Somit gingen diese beiden Punkte an die Hamburger.

Im letzten Drittel waren es dann erneut Pascal Kränzlein der einen 12 yards Pass von Quarterback Cornelius Kindchen in der Endzone fing und Anton Prister der den PAT zum Endstand von 16:32 aus Hamburger Sicht verwandelte, die die Punkte für die Hamburger sicherten.

Die Hamburg Pioneers konzentrieren sich nun auf die beiden noch verbliebenen Spiele gegen Bremerhaven und das Derby mit den Blue Devils, haben aber spielerisch und sportlich mit einem anvisierten Aufstieg in die GFL2 in dieser Saison nichts mehr zu tun.

Kämpferisch sind die Pioneers allerdings schon in der GFL2 angekommen! Schiedsrichter Dave Dudek und sein Team hinterließen heute einen sehr guten Eindruck. Immer auf Ballhöhe und immer die richtige Entscheidung.

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok

Advertisment ad adsense adlogger