Traum vom Final 4 geplatzt- Schenefeld verliert Pokalkrimi

Traum vom Final 4 geplatzt- Schenefeld verliert Pokalkrimi

Montag, 23 Dezember 2019
BW 96 Floorball

Schenefeld verliert gegen die Red Hocks Kaufering mit 7:3 und scheidet somit aus dem FDPokal aus. Die Außenseiter von Blau- Weiß spielten bis zum Schluss auf Augenhöhe mit dem Erstligisten, musste sich im Schlussabschnitt jedoch geschlagen geben. Voller Motivation und Selbstvertrauen aus den vergangenen Spielen starteten die Schenefelder in das erste Drittel und erarbeiteten sich früh einige Torchancen aus aussichtsreichen Positionen. Allerdings scheiterten sowohl Sören Gittek als auch Tobias Karnath am Kauferinger Schlussmann, der die 96er an diesem Abend noch häufiger zum verzweifeln bringen sollte. Aber auch auf der Gegenseite haben die Blau-Weißen mit Jonah Koop einen starken Goalie, der durch glänzende Reaktionen sich ebenfalls ein ums andere Mal auszeichnen konnte.

Fast 400 Zuschauer verfolgten zwei defensiv stark aufgestellte Mannschaften, die keinen Klassenunterschied sichtbar machten. Beide Teams standen sehr kompakt und blockten viele Torschüsse ab, sodass es nach 20 Minuten noch immer 0:0 stand. Das zweite Drittel startete mit einem Powerplay für die Schenefelder. Das blau-weiße Überzahlspiel, welches in der Vergangenheit schon öfter in den entscheidenden Momenten zu einem Tor führte, konnte auch dieses Mal überzeugen. Johannes Gebauer traf auf Zuspiel von Timo Rother zum 1:0 Führungstreffer. Das Tor hatte ein risikoreicheres Spiel zur Folge und eine kurze Phase, die von vielen Torchancen auf beiden Seiten geprägt war.

Es waren aber die Kauferinger, die in der fünften Minute des Mitteldrittels einen Fehler im Schenefelder Angriff nutzten und so ausgleichen konnten. Unmittelbar nach dem Treffer der Bayern flogen hunderte Kuscheltiere von der Tribüne auf das Spielfeld. Diese werden zu Weihnachten bedürftigen Kindern gespendet. Die Red Hocks waren nun, vom eigenen Tor beflügelt, die etwas aktivere Mannschaft und drängten die Schenefelder immer wieder tief in ihre Hälfte. Ein weiteres Gegentor ließ vorerst jedoch keines der Mannschaften zu und so ging es mit einem engen 1:1 ins letzte Drittel. Dieses Versprach torreicher zu werden und wurde durch den Führungstreffer des Kauferingers Maximilian Falkenberger in der 5. Minute eröffnet. Es dauerte nur zwei weitere Minuten bis Kaufering erhöhen konnte und die Schenefelder schockte. Diese waren allerdings nur kurz beeindruckt und konnten wiederum nur zwei Minuten später den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielen. Justus Karnath nutzte erneut ein Powerplay aus und traf mit einem Flachen Schuss in die kurze Ecke. Die Euphorie hielt jedoch nur wenige Sekunden an, da die Red Hocks eine schnelle Antwort gefunden hatten und auf 4:2 erhöhen konnten. Die 96er kämpften und versuchen mit allen Mittel das Ausscheiden abzuwenden, scheiterten aber immer wieder am Pfosten, der Latte oder dem Kauferinger Schlussmann, der später zum Spieler des Spiels seiner Mannschaft gewählt wurde.

Als rund drei Minuten vor Schluss Kaufering konterte und das Tor zum 5:2 erzielte, setzten die Schenefelder alles auf eine Karte und nahmen den Torwart raus, um diesen durch einen sechsten Feldspieler zu ersetzen.
Aber auch so war das gegnerische Tor wie vernagelt und die Gastgeber konnten stattdessen zweimal ins verbannte Schenefelder Tor einschieben. 20 Sekunden vor Schluss gelang Tobias Karnath nur noch der Anschlusstreffer. Schenefeld scheidet somit im Achtelfinale des Pokals aus und kann sich nun vollständig auf die Mission Wiederaufstieg konzentrieren. Diese soll zum Rückrundenauftakt fortgeführt werden, wenn Eiche Horn Bremen am 7.1.2020 in der Sporthalle Achter de Weiden zum Spitzenspiel der zweiten Bundesliga Nord/ West empfangen wird. Es wird ein hart umkämpftes Spiel, das beide Teams unbedingt für sich entscheiden wollen, um sich die optimale Position für die Playoffs zu sichern. Die Mannschaft startet erst im nächsten Jahr wieder ins gemeinsame Training.

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok

Advertisment ad adsense adlogger