Prospects schlagen den Tabellenführer

Prospects schlagen den Tabellenführer

Montag, 09 September 2019
Hamburg Blue Devils

Mit 44 Spielern gingen die Hamburger am vergangenen Wochenende  zu Hause gegen den Tabellenführer Lüneburg Razorbacks an den Start.

Die Lüneburger, die den Aufstieg in die 4.Liga anstreben, dachten insgeheim wohl an einen Selbstgänger und einen netten Sonntagnachmittag. So hatte man das Hinspiel im Juni doch mit 53:8 gewonnen.

Weit gefehlt!

Schon nach ein paar Minuten lief Johann Ode in die Endzone und brachte die ersten Punkte für die Hamburger auf die Anzeigentafel. Henning von Holdt verwandelte den Point after Touchdown sicher und so stand es plötzlich 07:00 für Hamburg.

Und die Devils setzten nur sieben Minuten später nach. Durch einen illegalen Kick des Puntteams von Lüneburg gab es ein First Down auf der 2 Yard Line der Lüneburger und das ließ sich Johann Ode nicht nehmen und trug erneut den Ball in die Endzone. Wieder Henning von Holdt und wieder standen 7 Punkte mehr auf der Anzeigetafel der Hamburger.

Im zweiten Quarter besann sich Lüneburg seiner spielerischen Qualitäten. Man setze die Hamburger mehr unter Druck und erzielte so folgerichtig einen Touchdown. Der PAT wurde gut gegeben und so blieb es dann bis zur Halbzeit auch beim Zwischenstand von 14:07.

Nach der Halbzeit waren es wiederrum die die zweite Mannschaft der Hamburg Blue Devils, die das Spiel in die Hand nahmen. Touchdown durch Sebastian Röhrs und PAT durch Henning von Holdt – 21:07.

Lüneburg wurde stärker – man zwang die Prospects zu Fehlern. So landete eine Interceptrion in den Armen eines Lüneburger Spielers, der diesen Ball auch prompt in die Endzone der Hamburger tragen konnte. Interception Return Touchdown mit verwandeltem PAT – nur noch 21:14. Drohte das Spiel jetzt zu kippen?

Nein, die Hamburger hatten alles im Griff und fingen sich wieder. Langer Touchdownpass auf Benjamin Schühler und der erzielt den 4 Touchdown zum 27:14. Henning von Holdt mit dem PAT erhöhte anschließend auf 28:14.

Lüneburg war noch nicht besiegt. Mit einem Sieg hätte Lüneburg im Kampf um den Aufstieg einen großen Schritt machen können und das scheinen Sie jetzt im Kopf zu haben.  Knapp 5 Minuten vor dem Ende erneuter Touchdown für Lüneburg. Mit dem verwandeltem PAT stand es plötzlich nur noch 21:28 aus Sicht der Lüneburger.

Es folgte ein Onside Kick der auch noch funktionierte und so standen die Lüneburger knapp 2:30 Minuten vor dem Ende an der 33 Yard Line der Prospects mit einem First Down. Aber die Defense der Hamburger hält und so schaffen die Hamburg Blue Devils II Prospects tatsächlich den Lüneburg Razorbacks ein Bein zu stellen und sich für die herbe Schlappe im Juni zu revanchieren.

In den nächsten beiden Wochen warten noch der Tabellenzweite und der Tabellendritte die Huskies und die Schwareznbeck Wolves auf die Prospects.

Vielleicht gelingt Ihnen hier dann ähnliches.

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok

Advertisment ad adsense adlogger