Hamburg Swans verlieren gegen Bremer Firebirds

Hamburg Swans verlieren gegen Bremer Firebirds

Sonntag, 18 August 2019
Hamburg Swans

Hamburg Swans verlieren gegen Bremer Firebirds

Da haben sich die Swans zur 20 Jahr Feier ganz viel vorgenommen. Ein Sieg gegen die Bremen Firebirds war angestrebt um den drohenden Abstieg in die 5. Liga vorzeitig zu verhindern.

Letztendlich reichte es dann doch wieder nicht. Beide Mannschaften egalisierten sich im ersten Quarter.  Die beiden Defense hielten stand und die Swans konnten ein Geschenk der Firebirds nicht annehmen.  Der zweite Drive der Swans endete mit einem Punt aus der eigenen Hälfte, der von Nils Lübeck  bis an die 25 yard Line der Firebirds getreten wurde. Dort sprang der Ball einen Bremer Spieler unglücklich an, war dadurch spielbar und konnte von den Hamburgern gesichert werden. Die nächsten drei Versuche an 25 Yard Line der Bremer brachten keinen Raumgewinn und der Fieldgoal Versuch scheiterte kläglich.

Die Firebirds im Gegenzug im zweiten Quarter erfolgreicher. Zwei Abstimmungsfehler der Swans Defense konnten ausgenutzt werden und so lagen die Bremen Firebirds zur Halbzeit mit 14:00 in Führung. Samuel Ogundele und Simon Schloßhauer konnte jeweils einen Touchdown erzielen und Chris Robin Wübbeler verwandelte beide Point after Touchdowns (PAT).

Lange Gesichter bei den Swans zur Halbzeit, die sich Ihre Geburtstagsparty vor rund 250 Zuschauern nicht versauen lassen wollten.

In der zweiten Halbzeit kamen die Swans dann besser ins Spiel. Die Coaches stellten intern um und so kam Jamen Werneke zum Einsatz, der als Runningback gleich für viel Wirbel in dem Bremer Reihen sorgte. Plötzlich klappte es auch mit den Pässen und es schien eine Frage der Zeit, wann der Anschluss Touchdown fiel. Leider machten sich die Swans zu diesem Zeitpunkt des Spiels durch viele kleine Strafen die vorher geleistete Arbeit immer wieder zu Nichte.

Trotzdem gelang den Swans quasi mit dem Beginn des 4. Quarters ein Touchdown. Jamen Werneke brachte mit seinem 25 yard Lauf in die Endzone der Bremer die Swans auf 06:14 heran. Nils Lübeck verwandelte den PAT zum zwischenzeitlichen 07:14. Jetzt waren die Swans am Drücker.  Der anschließende Kickoff wurde kurz ausgeführt und es gelang tatsächlich durch die Berührung eines Bremers ein First Down zu erzwingen.  Übereifer und leider auch Disziplinlosigkeit sorgten dann aber wieder für ein Fumble der Bremer. Schlimmer noch gegen Mitte des 4. Quarters wurde Gregor Gerz auf Grund einer Unbeherrschtheit wegen Unsportlichkeit des Feldes verwiesen.  So hatten die Bremer es am Ende leicht und konnten mit dem Touchdown von Samuel Ogundele den Entscheidung erzielen. Chris Robin Wübbeler verwandelte seinem PAT dann zum Endstand von 07:21.

Die Bremen Firebirds haben Ihre Ambitionen für die Playoffs unterstrichen. Die Hamburg Swans müssen jetzt mehr denn je ums Überleben in der 4 Liga kämpfen.  Am kommenden Sonntag 25.08. kommt der bisher ungeschlagene Tabellenführer, die Kiel Baltic Hurricanes II um 15.00 Uhr zum Ladenbeker Weg.

Die Firebirds treffen nächsten Samstag auf den Aufsteiger Rendsburg Knights und können mit einem Sieg einen ganz entscheiden Schritt in Richtung Play- offs machen.

Die Entscheidung über den Abstieg fällt dann am 14.09. beim letzten Spiel zwischen dem Vorjahreshalbfinalisten Flensburg Sealords und den Hamburg Swans . Das Hinspiel gewannen die Hamburger mit 14:06.  Um nicht abzusteigen langt Hamburg ein Unentschieden.

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok

Advertisment ad adsense adlogger