Hamburg Black Swans unterliegen Lübeck Seals

Hamburg Black Swans unterliegen Lübeck Seals

Sonntag, 08 Juli 2018
Hamburg Swans

Die Hamburg Black Swans empfingen am 08. Juli 2018 die Lübeck Seals auf ihrem Homefield in Hamburg Bergedorf.

Ein Duell wo man vor dem Spiel denken konnte das klar ist wer der Sieger sein wird. Die Lübecker stehen auf Platz 2 der Tabelle und haben bisher nur gegen den Tabellenführer, die Flensburg Sealoards, eine Niederlage einstecken müssen, während die Hamburg Black Swans vorletzter der Oberliga Nord sind. Dazu kommt das die Hamburger im Hinspiel am 05. Mai 2018 das Spiel mit 32:6 verloren haben.

Schaut man sich nun aber das erste Quarter an, haben die Swans anscheinend einiges dazu gelernt. Beide Verteidigungen waren hier gut drauf. Es gab auf beiden Seiten eine Interception, sowie einen Fumble auf Seiten der Swans, aber keines der Teams schaffte es in die gegnerische Endzone.

Erst im zweiten Quarter vielen die ersten Punkte. Hier war es ein 1 Yard Lauf durch die Mitte welcher für Lübeck 6 Punkte einbrachte, der PAT ging daneben. Der Anschließende Kickoffreturn, konnte von den Swans zwar von der eigenen 10 Yard Line bis zur 40 Yard Line zurück getragen werden, doch ein im nächsten Spielzug folgender Fumble brachte die Lübeck Seals wieder in Ballbesitz. Diese konnten dann durch einen Pass auf ihre #21 den zweiten Touchdown des Tages erzielen und, da der PAT auch dieses mal daneben ging, auf 12:0 erhöhen.

Was passierte weiter im zweiten Quarter ? Die Swans konnten, durch #33 Arthur Berlin, einen Ball abfangen, aber leider kein zählbares Ergebnis auf die Tafel bringen. Dieses gelang hingegen, zwei Minuten vor der Halbzeit, den Lübeckern durch einen erneuten Pass auf ihre #21 mit dem nächsten Touchdown.

Die Swans leisteten sich nun die nächste Interception und brachten damit die Seals an der eigenen 35 Yard Line wieder in Ballbesitz. Dieses mal gab es aber auch hier nichts zählbares und somit ging es mit 0:18 in die Halbzeit.

#4 QB Marlo Panier, Black Swans

Nach der Halbzeit waren dann beide Verteidigungen wieder gleich gut. Lediglich einmal gab es Punkte. Die Seals mussten den Ball punten und konnten diesen an der Hamburger 2 Yard Line sichern. Die Swans hatten also nicht viel Platz für den nächsten Drive und so passierte es auch das es zu einem Safety und somit für Lübeck zu zwei Punkten kam.

Auch im letzten Quarter gab es dann nur noch einmal Punkte, diese aber wieder für Lübeck. Ein 45 Yard Pass brachte den nächsten Touchdown und so endete das Spiel 0:26.

Foto und Text Holger Beck

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok