Panne mit Happy End beim Judo

Panne mit Happy End beim Judo

Sonntag, 17 Juni 2018
Hamburger Judo Team

Frei nach dem Motto „Don´t crack under pressure“ trotzte das Hamburger Judo-Team (HJT) den Widrigkeiten einer Panne behafteten Anreise und siegte gewohnt souverän beim Auswärtskampf in Aachen.

Nachdem das Hamburger Judo-Team (HJT) beim letzten Wettkampftag am 09.06.2018 Kampfpause hatte, musste die Mannschaft am vergangenen Samstag auswärts gegen TSV Hertha Walheim antreten.

Eine Autopanne während der Anreise war die Ursache für eine späte Ankunft direkt vor Wiegeschluss und sorgte für reichlich Adrenalin bei den Kämpfern. Trotzdem gewann das Team überlegen  mit 12:2. Dabei konnte der amtierende Deutsche Meister in der Gewichtsklasse bis 60 kg, Moritz Plafky, sowie André Breitbarth jeweils zwei Siege und somit bereits vier Punkte für die Mannschaft einfahren.

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Julien Appelt (-90 kg), der seinen niederländischen Gegner Dax Biesbrouck mit zwei Waza-Ari durch O-Uchi-Gari besiegte. Weitere Siege für das Team erkämpften Sebastian Hofäcker (-66 kg), Dino Pfeiffer und Robin Wendt (beide -100 kg), Igor Wandtke und Schamil Dzavbatyrov (beide -73 kg) sowie Dominic Ressel  und Marvin Agarius (beide -81 kg).

Die Punktegaranten Max Münsterberg sowie Dimitri Peters konnten ihr Team bei dieser Wettkampfbegegnung nur mental unterstützen. Beide fielen krankheits- bzw. verletzungsbedingt aus, werden aber bis zum nächsten Heimkampftag am 30. Juni wieder einsatzbereit sein. Die Hamburger Judoka belegen nach diesem Auswärtssieg mit 10 Punkten weiterhin den ersten Platz in der Gruppe Nord der Judo-Bundesliga, dicht gefolgt von „Judo in Holle“ (9 Punkte).

 

Am 30.06.2018 lädt das HJT zum nächsten Heimkampftag gegen den SUA Witten in die Sporthalle des Eimsbütteler TV (Bundesstr. 96, HH) ein, bevor es in die Sommerpause geht.

Quelle: HJT

 

 

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok