Hamburg Knights verlieren gegen die Mannheim Tornados

Hamburg Knights verlieren gegen die Mannheim Tornados

Dienstag, 15 Mai 2018
Hamburg Knights

Am vergangenen Samstag, 12. Mai, mussten sich die Softball-Damen der Hamburg Knights zuhause zwei Mal gegen den amtierenden Meister aus Mannheim geschlagen geben (12:19 / 0:14). Damit lässt der erste Heimsieg weiter auf sich warten.
Die Softballerinnen der Hamburg Knights hatten sich für ihren dritten Spieltag der Saison viel vorgenommen. Doch schon früh zeigte sich, dass es gegen die Mannheimer Offensive kein leichtes Spiel sein würde. Durch gute Leistung am Schlag erzielten die Meisterinnen aus Mannheim ihre ersten Runs und zogen davon. Zwischenzeitlich konnten die Hamburg Knights den Abstand etwas verkürzen. Doch die Mannheimerinnen blieben konzentriert und gewannen Spiel 1 mit 12:19.
Auch im zweiten Spiel des Tages gelang es der Hamburger Offensive nicht, sich gegen die Tornados durchzusetzen. Auf der anderen Seite kamen die Gäste gut ins Spiel und erzielten früh ihre ersten Runs.
Während die Knights auf ihren ersten Run warteten, bauten die Tornados ihre Führung weiter aus und beendeten Spielt 2 bereits im vierten Inning durch Mercy Rule 0:14.
Damit bleiben die Hamburg Knights nach drei Spieltagen mit einem Sieg und fünf Niederlagen auf dem 5. und letzten Platz in der 1. Bundesliga-Nord.
Das nächste Spiel der Softballerinnen findet am 27. Mai auswärts bei den Bonn Capitals statt.

Hamburg Knights

Im Jahr 1984 gegründet und mit rund 150 Mitgliedern sind die Hamburg Knights der älteste und größte Baseball- und Softballverein Hamburgs. Zunächst Teil des Fußball-Clubs St. Pauli von 1910 e. V., gehören die Knights seit 1995 zum Eimsbütteler Turnverband e.V. Zu den größten Erfolgen des Vereins zählen die deutsche Softballmeisterschaft 1995, 2005, 2008 sowie der deutsche Softballpokal 2004 und 2006.

/PM Hamburg Knights

Foto: Stefan Heiland

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok