Kristian bleibt ein Krokodil

Kristian bleibt ein Krokodil

Mittwoch, 28 März 2018
Crocodiles Hamburg

Kai Kristian wird auch in der kommenden Spielzeit das Tor der Crocodiles Hamburg hüten. Der 27-Jährige hatte Ende Februar einen Vertrag bis zum Saisonende bei den Heilbronner Falken unterschrieben und lief dreimal in den Playoffs der DEL2 auf. Nun kehrt der gebürtige Augsburger zurück an die Elbe und bindet sich für zwei Jahre an den Hamburger Oberligisten. Kristian entschied sich trotz weiterer Angebote für die Hansestadt.

„Ich habe mich ganz klar für Hamburg entschieden. Ich wollte von Anfang an dabei sein, weil hier etwas Großes entsteht und ich dabei mitwirken will. Ich möchte dabei helfen, den Verein wieder nach oben zu führen. Außerdem fühlen wir uns in Hamburg einfach wohl. Wir sind hier zuhause, haben hier Freunde und Familie. Da wir unser zweites Kind erwarten, spielt das natürlich auch eine Rolle“, so Kai Kristian.

Kai Kristian sammelte bereits in Dresden, Schwenningen und Kassel DEL2-Erfahrung. Vor seinem Wechsel nach Hamburg im Sommer 2016 stand der Torhüter beim Süd-Oberligisten EV Landshut unter Vertrag.

„Beim Eishockey ist die Torwart-Position mit die wichtigste Personalie, daher sind wir sehr glücklich, dass er bei uns bleibt. Kai hat oft den Unterschied in den Spielen gemacht und er gehört zu den besten Torhütern der Liga. Auch als Führungsspieler und menschlich in der Kabine, gerade für die jüngeren Spieler, wäre Kai nicht zu ersetzen gewesen“, sagt Sportchef Sven Gösch.

 

/PM Crocodiles Hamburg

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok