JBBL-Sharks geben Heimvorteil aus der Hand

JBBL-Sharks geben Heimvorteil aus der Hand

Dienstag, 27 März 2018
Sharks Hamburg

Am Sonntag empfingen die JBBL-Sharks die BG Göttingen Youngsters zum ersten Spiel der zweiten Playoffrunde. Nach einem guten Start der Haie (7:0) erzwangen die Gäste immer wieder Ballverluste der Sharks. Folgerichtig eroberten die Göttinger nach fünf Minuten erstmals die Führung (11:12). Trainer Lars Mittwollen nahm eine Auszeit. Anschließend bekamen die Sharks wieder mehr Sicherheit in das eigene Spiel und einen besseren Zugriff in der Defense. So eroberten die Haie die Führung zurück und verteidigten diese bis zum Ende des 1. Viertels (19:17).

Im 2. Viertel erwischten die Gastgeber wieder den besseren Start und setzten sich mit einem 7:0-Lauf erstmals etwas ab (26:17). Doch die Göttinger ließen sich nicht abhängen und verkürzten schnell auf 31:29. Die Sharks konterten und Arth Louis Pañares erhöhte den Abstand später sogar auf zehn Zähler (41:31). Die letzten Minuten vor der Pause gehörten dann aber wieder den Gästen, die sich auf 41:37 heranarbeiteten.

Den Start in das 3. Viertel verschliefen die Haie und verspielten den Vorsprung schon in den ersten 90 Sekunden (43:49). Mit viel Willen und Kampfgeist fanden sie jedoch zurück ins Spiel und gingen in der 30. Minute erneut in Führung (59:58).

Doch statt mit dieser Intensität weiterzuspielen, wirkten die Gastgeber im 4. Viertel verunsichert und ließen viele einfache Punkte liegen. Die Göttinger nutzen die Schwächephase der Sharks und übernahmen erneut die Führung und nach 35 Minuten stand es 63:66. In Minute 39 brachte Moritz Kröger die Haie erneut die Führung (72:71), die Matteo Boerries sogar noch auf drei Punkte ausbaute. In der letzten Spielminute kamen die Gäste aber erneut zurück und gingen schließlich sogar in Führung (74:75). Die drei anschließenden Freiwürfe verwandelten sie dann aber nicht. Sieben Sekunden vor Schluss nahmen die Sharks eine Auszeit und konnten sich in der verbleibenden Spielzeit noch eine Wurfchance erarbeiten. Dieser letzte Wurf verfehlte aber sein Ziel und die Schlusssirene ertönte. Die Zuschauer sahen ein spannendes Spiel, in dem sich beide Mannschaften auf Augenhöhe begegneten, die Gäste aber das glücklichere Ende auf ihrer Seite hatten.

Erfolgreichste Werfer der Sharks waren Matteo Boerries (24 Punkte) und Moritz Kröger (20).

„Leider haben wir heute zu viele unnötige Fehler gemacht. Das hat sich am Ende gerächt. Jetzt gilt es das Spiel aufzuarbeiten um in 2 Wochen in Göttingen bestmöglich vorbereitet zu sein.“ so Coach Lars Mittwollen.

Das Team der Hamburg Sharks: Matteo Boerries, Felix Bens, Max Hankotius, Arth Louis Pañares, Julius Quandt, Titus Warthorst, Tjark Lademacher, Jakob Strade, Benedikt Vollmers, Moritz Kröger, Jannis Willner, Frederick Börner-Kleindienst.

Nach einem spielfreien Wochenende haben die Sharks am 08.04.2018 in Göttingen die Chance, ein drittes Spiel zu erzwingen. Das Entscheidungsspiel würde dann wieder vor heimischer Kulisse am 14.04 um 12:30h stattfinden.

Quelle: Pressetext Sharks

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok