Schenefeld lässt wichtige Punkte in Chemnitz liegen

Schenefeld lässt wichtige Punkte in Chemnitz liegen

Montag, 05 März 2018
BW 96 Floorball

Die Vorzeichen waren denkbar spannend, da die letzte Partie zwischen den Blau-Weißen und den Floor-Fighters sehr knapp verloren ging und das Spiel richtungsweisend für die Platzierung in der unteren Tabellenhälfte war.

Schenefeld als 9. der 1. Bundesliga angereist, setzte die Anweisungen von Headcoach Felix Irrgang bereits ab der ersten Minute um. Besonders für Felix war es ein besonderes Spiel, denn er kehrte an seine langjährige Wirkungsstätte in Chemnitz zurück.

Bereits in der ersten Spielminute konnte der Gast aus dem hohen Norden auf 1:0 stellen, denn Rother traf auf Vorlage von J. Karnath. Anschließen blieb Schenefeld präsent und erzielte in Überzahl das 2:0 durch Gebauer. Kurz vor dem Ende des ersten Drittel war Schlussmann Wirdemann das erste Mal bezwungen und es ging mit 2:1 in die Pause.

Nach der Pause verloren die Blau-Weißen den roten Faden und agierten fahrig im Spielaufbau. Logische Konsequenz waren drei Treffer der Chemnitzer zum 2:4 aus Schenefelder Sicht. Den Drittelstand zum 3:4 besorgte das souveräne Überzahlspiel in Person von J. Karnath.

Motiviert kamen die weit gereisten Nordlichter aus der Pause zurück und egalisierten die Chemnitzer Führung erneut stark in Überzahl. In einem letzten umkämpften Drittel fehlte Schenefeld das nötige Glück und die Floor-Fighters konnten auf 4:7 davon ziehen. Da war auch der Anschlusstreffer wenige Sekunden vor dem Ende durch T. Karnath nur noch Ergebniskosmetik und die Partie ging aus 96er Sicht 5:7 verloren.

Jetzt liegt der komplette Fokus auf dem Derby gegen die ETV PiranHHas. Nach der 2:9 Hinspielpleite sind die Blau-Weißen auf Wiedergutmachung aus. „Wir erwarten wie schon im Hinspiel eine volle Hütte und sind unglaublich motiviert unseren Fans etwas wiederzugeben“, so Kapitän Vahl. Das Hinspiel in Hamburg war das bisher bestbesuchte Spiel der Saison. „Es ist das Spiel auf das sich alle gefreut haben. Wir versprechen euch ein Derby, welches seinem Namen alle Ehre machen wird“, so Vahl weiter.

Während sich die Schenefelder seit der Derbyniederlage immer weiter gesteigert haben, verloren die „Piranhhas“ zuletzt wichtige Spiele gegen Berlin, Kaufering, Leipzig und Wernigerode.

 

/PM BW96 Schenefeld

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok