Torfestival im letzten Saisonspiel

Torfestival im letzten Saisonspiel

1
Samstag, 03 März 2018
Crocodiles Hamburg

Die Crocodiles Hamburg haben im letzten Heimspiel der Saison mit 8:4 (4:2/3:1/1:1) gegen die TecArt BlackDragons Erfurt gewonnen. Vor ausverkaufter Kulisse sicherte sich die Mannschaft von Trainer Herbert Hohenberger mit dem Erfolg den zweiten Platz der Qualifikationsrunde. Die Tore für die Hamburger erzielten André Gerartz (3./11./24./34.), Brad McGowan (4./40./41.) und Josh Mitchell (20.).

„Wir haben super begonnen, hatten zwischendurch aber einen kleinen Durchhänger. Das Problem hatten wir schon öfter, wenn wir uns der Sache zu sicher waren. Aber wir sind gut zurück ins Spiel gekommen und haben den Sack früh zu gemacht. Ich glaube, jeder will das letzte Spiel unbedingt gewinnen. Da ist es völlig egal, ob man mit 8:4 oder 10:9 gewinnt. Ich bin froh, dass die Jungs heute noch einmal Spaß hatten und es trotzdem ein souveräner Sieg war“, sagte Trainer Herbert Hohenberger nach der Partie.

Am Sonntag laden die Crocodiles Hamburg zur Saisonabschlussveranstaltung, bei der Sportchef Sven Gösch die Abgänge verabschiedet. Einlass ist ab 14.45 Uhr in der Karl Schneider Halle hinter dem U Bahnhof Farsmen.

Quelle: Crocodiles

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok