Souveräner Derbysieg der Crocodiles

Souveräner Derbysieg der Crocodiles

Sonntag, 11 Februar 2018
Crocodiles Hamburg

Die Crocodiles Hamburg haben am Sonntagnachmittag das Derby beim EHC Timmendorfer Strand 06 mit 8:2 (3:0/2:0/3:2) gewonnen. Trotz der Ausfälle von Richard Henze (Verletzung am Fuß), Ludwig Synowiec, Leo Prüßner (beide krank) und Semjon Bär und dem dadurch auf 12+2 Spieler geschrumpften Kaders stellten die Crocodiles die Weichen früh auf Sieg. Vor 495 Zuschauern schossen Josh Mitchell (7.), Brad McGowan (13.) und Christos Stambolidis (17.) die Gäste im ersten Drittel mit 3:0 in Führung. Im zweiten Spielabschnitt legten Josh Mitchell (30., Powerplay), Fabian Calovi (31., Powerplay) und Anton Zimmer (46.) nach. Die 6:0-Führung erlaubte es den Crocodiles, einen Gang zurückzuschalten, was binnen zwei Minuten zum 6:2 führte (50., 52.). Die Gäste fingen sich wieder und stellten durch Tore von Anton Zimmer (55.) und Daniel Reichert (56.) den alten Abstand wieder her.

„Wir waren heute über die vollen 60 Minuten die klar bessere Mannschaft, daher geht der Sieg auch in der Höhe so in Ordnung. Es hätte sogar noch höher ausfallen können. Auf die Gegentore hätte ich gern verzichtet, aber da war zum Schluss wohl auch die Luft ein bisschen raus und dann schleichen sich eben Fehler ein. Der Sieg war wichtig für uns nach den Niederlagen. Nach den ersten Toren konnten wir frei aufspielen“, so Torhüter Kai Kristian, der mit zwei Vorlagen glänzen konnte.

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok