Spielbericht: JBBL unterliegt Eintracht Frankfurt nur knapp im Finale

Spielbericht: JBBL unterliegt Eintracht Frankfurt nur knapp im Finale

Donnerstag, 11 Januar 2018
Sharks Hamburg

Gleich am Neujahrstag ging es für den gesamten JBBL Kader der Sharks mit 3 Kleinbussen nach Lund, Schweden zum größten Jugendbasketballturnier in Europa. Aufgeteilt in ein U15 und U16 Team traten die Sharks gegen Team aus ganz Europa an. Bereits das 40. Mal fanden die sogenannten Lundaspelen in der Nähe von Malmö statt. Übernachtung in Klassenräumen, Verpflegung in diversen Schulen, Spiele in einigen Hallen verteilt auf Lund. Lund bleibt den Sharks in guter Erinnerung, da 2009 die späteren Deutschen Meister Lund in der Altersklasse der U14 gewannen.

Die U15 der Sharks schaffte es leider nicht in die Play-Offs zum A Finale, dafür aber in die Play-Offs zum B-Finale. Nach 2 Siegen im 1/8 und ¼ Finale, traf das Team um Frederik Schoege im Halbfinale auf Trelleborg, die in der Vorrunde knapp geschlagen werden konnten. Nach einigen starken Spielen in Folge, war schon zur Mitte der Halbzeit klar, dass die U15 entweder weil sie zu übermüdet oder zu selbstsicher waren, das Spiel verlieren werden. Dies traf dann leider auch ein und die Trelleborger sicherten sich das Ticket für das B-Finale, was sie dann auch gewannen.

Leider erwischten die U16er keinen guten Start ins Turnier und verloren gleich im ersten Spiel knapp gegen die Mannschaft aus Skuru. Danach rappelten sie sich allerdings wieder auf und gewannen alle Folgepartien in der Vorrunde und den Play-Offs. Im Finale ging es dann gegen die bislang in der JBBL ungeschlagenen und JBBL-Top-4 favorisierten Frankfurter. Nach einer knappen Führung gingen die Sharks dann doch mit wenigen Punkten Rückstand in die Halbzeit. In der 2. Halbzeit waren die Sharks allerdings dann doch von dem athletischen Gegner beeindruckt, der ein Dutzend mal spektakulär dunkte. Erst zum Ende hin, fanden die Sharks dann doch zu ihrem Selbstbewusstsein und stellten sich dem Gegner auch einmal den Weg. Bei einem Endergebnis von 28:34 bleibt festzustellen, dass die Sharks auch mit den stärksten Teams der JBBL mitspielen können. Die Sharks müssen jetzt noch einmal den Hebel umlegen und die Erfahrungen aus Lund in die JBBL Runde übertragen. Vor allem beim kommenden Auswärtsspiel in Paderborn und Bochum wird dies richtungsweisend für die Ausgangslage in den Play-Offs sein.

„Die Jungs können erst einmal stolz sein, dass sie es in das Finale geschafft haben und beim größten Jugendturnier bei knapp 1.000 Zuschauern so eine Performance abgeliefert zu haben.“ So Lars Mittwollen.

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok

Advertisment ad adsense adlogger