Verletzungspech der Crocodiles hält an

Verletzungspech der Crocodiles hält an

Freitag, 29 Dezember 2017
Crocodiles Hamburg

Die Crocodiles Hamburg müssen für etwa 12 Wochen auf die Dienste von Daniel Hollmann verzichten. Der Verteidiger hat sich im Spiel gegen den EHC Timmendorfer Strand 06 den rechten Daumen gebrochen und muss operiert werden.

„Daniel hat in dieser Saison seine beste Spielzeit für die Crocodiles hingelegt und gerade als Verteidiger einen großen Sprung gemacht. Er hat in der Defensive für Ruhe gesorgt. Deswegen ist sein Ausfall umso schwerwiegender für uns. Es tut mir auch für ihn sehr leid“, sagt Sven Gösch, sportlicher Leiter der Crocodiles.

Nun bleibt Trainer Herbert Hohenberger mit Tim Marek nur noch ein gelernter Verteidiger für das Spiel gegen die Hannover Indians. Zuletzt ist der Kanadier Josh Mitchell in der Defensive eingesprungen. „Ich bin froh, dass ich Fabian Calovi und Marvin Walz zu Verteidigern umgepolt habe. Im Moment ist Josh Mitchell eine große Hilfe in der Verteidigung. Ich hoffe, dass Norman Martens bald wieder in das Training einsteigen kann.“

Von den Sponsoren Systemboden Nord, parkcon, Sport & SPA Bramfeld und ixxcon gab es für Herbert Hohenberger am Dienstag ein Geschenk: Für den Stürmer Leo Prüßner wurde die Zahlung für den Nachwuchsfonds gezahlt. Für Nachwuchsspieler, die in den vorangegangenen drei Jahren in einem anderen Verein gespielt haben, wird beim fünften Einsatz in der Oberliga eine Gebühr von 1.500 Euro fällig.

Quelle: Pressetext Crocodiles

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok