BG Baskets verpassen Einzug ins Pokal-Viertelfinale

BG Baskets verpassen Einzug ins Pokal-Viertelfinale

Montag, 13 November 2017
BG Baskets Hamburg

HSV-Rollstuhlbasketballer scheitern gegen Ligakonkurrent Trier
Am vergangenen Wochenende ging es für die BG Baskets Hamburg nach Tübingen, zur ersten Runde des Pokalwettbewerbs des Deutschen Rollstuhl-Sportverbands. Am gestrigen Sonntag standen die Spiele gegen Gastgeber RSKV Tübingen Rollstuhlbasketball und den Ligakonkurrenten, die Doneck Dolphins Trier, an. Der Sieger aus diesen drei Partien sollte in das Pokal-Viertelfinale einziehen.
In der ersten Partie gegen den unterklassigen Regionalligisten Tübingen dominierten die HSV-Rollstuhlbasketballer und siegten am Ende auch in der Höhe verdient mit 96:52. Nur kurze Zeit später folgte Spiel zwei gegen den Ligakonkurrenten aus Trier. In der Saison konnte das Team von Trainer Holger Glinicki am zweiten Spieltag noch knapp gegen die Doneck Dolphins gewinnen. Diesmal gab es keine Wiederholung, sondern eine Revanche der Trierer, die das Spiel am Ende verdient mit 83:71 gewinnen konnten.
„Beide Mannschaften waren lange Zeit auf Augenhöhe, allerdings konnten wir unsere gute Defensivleistung aus der ersten Hälfte leider nicht über die gesamten 40 Minuten umsetzen und haben uns dazu am Ende einige unnötige Ballverluste geleistet.“, sagte Coach Holger Glinicki nach dem Pokal-Aus.
Bereits am kommenden Samstag, den 18.11., geht es für die BG Baskets Hamburg in der Liga weiter. Um 18:00 Uhr sind die HSV-Rollstuhlbasketballer zu Gast beim Tabellenführer RSB Thuringia Bulls.

/PM BG Baskets Hamburg

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok

Advertisment ad adsense adlogger