Das Hamburger Judo-Team ist erneut Deutscher Mannschaftsmeister!

Das Hamburger Judo-Team ist erneut Deutscher Mannschaftsmeister!

Sonntag, 05 November 2017
Hamburger Judo Team

Das Hamburger Judo-Team sichert sich nach 2016 erneut den deutschen Meistertitel in der Judo-Bundesliga der Männer.

Bereits in der Halbfinalbegegnung gegen Rekordmeister TSV Abensberg zeigte sich die Entschlossenheit der Mannschaft, die dann auch mit einem deutlichen 9:5-Sieg und dem Einzug in das Finale belohnt wurde.

Gleich den ersten und lange ausgeglichenen Kampf der Mannschaftsbegegnung konnte Dario Kurbjeweit Garcia (-90 kg) mit einem Wurf-Ippon gegen Marc Odenthal im Golden Score gewinnen und gab damit das Starsignal für den späteren Erfolg.
Dominic Ressel musste ebenfalls in die Verlängerung gegen Sven Maresch, konnte dann aber mit Uchi-mata punkten.
Alexander Wieczerzak, amtierender Weltmeister bis 81 kg, startete zwei Gewichtklassen höher und siegte vorzeitig durch Hebel.
Olympiadritter 2012 und Routinier Dimitri Peters konnte seine Überlegenheit gleich zweimal unter Beweis stellen. Im ersten Kampf in der Gewichtsklasse  bis 100 kg besiegte er Robert Dumke, in seiner zweiten Begegnung über 100 kg ging er als Sieger gegen Dominik Gerzer von der Matte.
Auch Nijat Shikhalizada (-66 kg) und Orkhan Safarov (-60 kg) sicherten dem HJT jeweils 2 Siege.

Das zweite Halbfinale wurde vom KSV Esslingen und dem Gastgeber JC Leipzig bestritten.
Diese Begegnung war sehr ausgeglichen, beide Mannschaften schenkten sich nichts. Schließlich konnte sich der KSV Esslingen knapp durchsetzen: mit einem Unentschieden in der Anzahl der Siege gewann Esslingen in der Unterbewertung mit 58:64 und zog somit als Gegner für das HJT in das Finale mit ein.

Im ersten Durchgang des Finals konnte das HJT mit den Siegen von Dario Kurbjeweit Garcia (bis 90 kg), Otar Bestaev (bis 60 kg), Dominic Ressel (bis 81 Kg) und Dimitri Peters (über 100 Kg) knapp mit mit 4:3 in Führung gehen.

Im zweiten Durchgang zeigte sich dann, dass Trainer Slavko Tekic und Team-Manager Thomas Schynol strategisch die richtige Wahl getroffen hatten, indem sie Dario Kurbjeweit Garcia und Dimitri Peters jeweils eine Gewichtsklasse höher kämpfen ließen. Beide konnten Ihre Kämpfe mit einem Sieg für das HJT beenden.

Orkhan Safarov (-60 kg), Nijat Shikhalizada (-66 kg), Anthony Zingg (-73kg) und Dominic Ressel (-81kg) beendeten ihre Kämpfe schließlich überragend, sodass das Hamburger Judo-Team mit einem abschließenden 10:4 Sieg die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft gewinnen konnte.

Nach dem Erreichen des diesjährigen Meisterschaftstitels geht es gleich am 25. und 26. November hochmotiviert zu den „European Club Championships“ nach Wuppertal.
Athleten, Trainer, Zuschauer und Fans können sich auch hier wieder auf ein tolles sportliches Event zum Jahresabschluss freuen.

Quelle: Pressetext

 

 

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok

Advertisment ad adsense adlogger