JBBL-Sharks gewinnen Prestigeduell gegen Piraten

JBBL-Sharks gewinnen Prestigeduell gegen Piraten

Donnerstag, 02 November 2017
Sharks Hamburg

Feiertag. High Noon. Rekordverdächtige 385 Zuschauer. Es war angerichtet für das Lokalderby der Hamburg Sharks gegen die Piraten.

Coach Lars Mittwollen schickte zu Spielbeginn Matteo, Max, Julius, Tjark und Moritz auf das Feld. Tjark eröffnete den Punktereigen mit einem Fastbreak. Dann übernahmen jedoch die Piraten das Zepter mit einem erfolgreichen Drei-Punkte-Wurf. Mit aggressiver Verteidigung und gutem Teamplay hielten die Haie dagegen, konnten aber den sehenswerten Alley-Hoop-Dunk als Koproduktion der besten Piraten Ibrahim Jabby und Linus Hoffmann nicht verhindern (7:7). In den letzten Minuten des 1. Viertels gelang den Gastgebern nicht mehr viel. Dies nutzten die Piraten und setzen sich etwas ab (9:18).

Im 2. Viertel startete Julius die Aufholjagd mit einem Steal, zwei schnellen Punkten und einem verwandelten Bonusfreiwurf. Nach 16 Minuten gelang Matteo der Ausgleich zum 20:20. In der Folgezeit zwangen die Gastgeber die Piraten mit einer guten Teamdefense zu vielen Würfen von außen, die selten ihr Ziel trafen. So blieb das Spiel ausgeglichen, bis Leif Möller die Gäste in der letzten Sekunde in Führung brachte (27:30).

Nach der Halbzeitpause konnten sich die Sharks dann erstmals mit einem 10:0-Lauf etwas absetzen (37:30), wobei Moritz die Zuschauer mit einem Dunk erfreute. Doch die Gäste hielten wie erwartet dagegen und übernahmen nach 27 Minuten wieder die Führung (42:44). Zum Ende des Viertels hatten sich beide Mannschaften auf einen Gleichstand verständigt (50:50).

Die Entscheidung musste also in den letzten 10 Minuten fallen. Die ersten 4 Punkte gingen zwar an die Piraten. In der 37. Minute übernahmen die Haie jedoch wieder die Führung (58:57). Anschließend konnten die Piraten noch zwei Mal ausgleichen (61:61 und 63:63). Der Schlussoffensive der Sharks hatten sie dann aber nichts mehr entgegenzusetzen, ließen sich von Max und Matteo zwei Mal den Ball stehlen und verloren mit sechs Punkten Differenz (69:63). Dabei trafen Matteo und Max für die Haie am häufigsten (18 bzw. 16 Punkte). Moritz gelang mit 12 Punkten und 11 Rebounds ein Double-Double; mit weiteren 2 Blocks und 2 Steals war er der effektivste Shark (18).

Die Haie verteidigten mit dem Heimsieg die Tabellenführung.  Zum letzten Spiel der Vorrunde müssen sie am Sonntag nach Rostock reisen.

„Wir haben es uns heute unnötig schwer gemacht. Wir haben vor allem zu Beginn des Spiels zu viel am Brett liegen gelassen. Da müssen wir uns vor allem mit Blick auf die Hauptrunde noch steigern. Dennoch haben die Jungs einen großen Schritt in unserer Teamdefense gemacht. Jetzt heißt es aber volle Konzentration auf die Rostocker und das letzte Spiel in der Vorrunde.“ so Coach Lars Mittwollen.

Für die Hamburg Sharks spielten: Matteo Boerries, Felix Bens, Max Hankotius, Arth Louis Pañares, Julius Quandt, Titus Warthorst, Tjark Lademacher, Fabian von Corvin, Benedikt Vollmers, Moritz Kröger, Jannis Willner, Frederick Börner-Kleindienst.

Hier ist die komplette Statistik nachzulesen: http://www.nbbl-basketball.de/spielplan-tabellen/jbbl-vorrunde/vorrunde-1/#rcd1:/statistik/spiel/index.php%3Fwettbewerb=1&spiel_id=21149+rcd2:/ergebnisse/hauptrunde/spieltag.php%3Fliga_id=10&saisonx=2017

In der Hauptrunde werden die Haie und die Piraten wieder aufeinandertreffen. Weil die Eisbären Bremerhaven auch ihr Spiel gegen Bramfeld gewinnen konnten (59:37), sind sie ebenfalls für die Hauptrunde qualifiziert, hinzu kommen die Metropol Baskets Ruhr. Um die beiden verbleibenden Plätze der Hauptrunde streiten sich im Westen die Mannschaften aus Hagen, Paderborn und Vechta. Die Entscheidung fällt dort am letzten Spieltag.

Quelle: Pressetext Sharks

 

 

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok

Advertisment ad adsense adlogger