Schenefeld unterliegt Wölfen aus Lilienthal deutlich

Schenefeld unterliegt Wölfen aus Lilienthal deutlich

Montag, 30 Oktober 2017
BW 96 Floorball

Am vergangenen Wochenende hatten die Schenefelder die Wölfe aus Lilienthal zu Gast. Zu ungewohnt später Stunde war es das Ziel, den deutschen Vizemeister des letzten Jahres zu ärgern, welcher bisher keinen souveränen Auftakt in die neue Saison erwischt hatte. Hoffnung machten gute Ergebnisse in den letzten Testspielen gegen die Wölfe und eine erneut gut gefüllte Halle mit 196 Zuschauern. Um 18:30 pfiffen die beiden Schiedsrichter Heuer und Hoffmann die Partie an. Es entwickelte sich zu der schnellen und körperlich geführten Partie, die erwartet wurde. Nach drei Minuten gab es für die Zuschauer das erste Tor zu sehen. Leider aus Sicht der Schenefelder auf der falschen Seite, denn Luis Moes netzte nach Vorlage von Niklas Bröker ein. Nur eine Minute später mussten die Schiedsrichter die erste und einzige Strafe des Spiels verteilen. Für unkorrekten Abstand musste Lilienthal zwei Minuten in Unterzahl spielen und die Chance zum direkten Ausgleich war da, konnte allerdings trotz eines flüssigen Überzahlspiels nicht genutzt werden. Im weiteren Verlauf des ersten Drittels hatten die Blau-Weißen Probleme sich Chancen nach vorne zu erarbeiten und luden die Gäste durch individuelle Fehler zu Chancen ein, welche diese dreimal nutzen konnten, so dass es nach 15 Minuten 0:4 aus Sicht von Schenefeld stand. Durch einen Treffer von Tim Ole Sonntag auf Vorlage von Benedikt Fiedrich konnten die Blau-Weißen auf 1:4 verkürzen und die Partie offen halten, bevor es in die Drittelpause ging. Hoch motiviert und nach einer deutlichen Ansprache von Spielertrainer Fiedrich sollte im zweiten Drittel das Spiel gedreht werden. Doch weiterhin waren die Schenefelder nicht in der Lage den Ball gefährlich in Richtung des Tors von Lilienthal zu bringen. Diese hingegen nutzen die weiteren Fehler des Gastgebers und konnten auch im zweiten Drittel vier Tore erzielen. Einzig Daniel Czapelka konnte mit seinem ersten offiziellen Saisontor nach einer Freischlagvorlage von Fiedrich die Blau-Weißen auf die Spielanzeige bringen. So hieß der Spielstand nach dem zweiten Drittel 2:8. Auch in Drittel drei sollte sich am bisherigen Spielverlauf nichts ändern und nach 39 Sekunden baute Torben Lange die Führung der Gäste auf 2:9 aus. Nach dem 2:10 in der 9. Minute konnte Marvin Kuhfeld nach Vorlage von Justus Karnath den dritten Treffer für Schenefeld erzielen. Erneut Torben Lange und ein Eigentor sollten die letzten Tore des Spiels sein, so dass es am Ende 3:12 für Lilienthal stand.

/PM Blau-Weiß 96 Schenefeld e.V. Abteilung Floorball

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok

Advertisment ad adsense adlogger