Sharks Hamburg: Regionalliga Damen gewinnen nach Verlängerung

Sharks Hamburg: Regionalliga Damen gewinnen nach Verlängerung

Sonntag, 08 Oktober 2017
Sharks Hamburg

Am Samstag ging es auch für die Hittfeld Sharks Damen wieder los. Nach einer tollen 1. Saison in der Regionalliga möchte man auch dieses Jahr wieder gut in der Liga mitspielen. Im ersten Spiel traf man auf die großgewachsenen ETV-Damen.

Bereits vor der Partie stellten sich die Sharks auf ein hart umkämpftes Spiel ein, waren die Spiele der Vorsaison jeweils beide sehr knapp und auf Augenhöhe. Headcoach Lars Mittwollen musste aus dem Stammkader auf Antonia Kofahl, Cara Rettmann und Anna Kunze verzichten und reiste mit 9 Spielerinnen an.
Leider kamen die Sharks in der ersten Phase nicht richtig im Spiel an, es lief in der Verteidigung sowie in der Offensive nur wenig zusammen. Die Hittfelder waren im Angriff zu hektisch und ungeduldig und in der Verteidigung zu nachlässig. So mussten die Damen frühzeitig einen Rückstand hinterherlaufen und die ETV-Damen erspielten sich bis zur Halbzeit einen 6-Punkte Vorsprung.

Auch nach der Halbzeit drückte ETV dem Spiel ihren Stempel auf, sodass die Sharks in der 25. Minute mit 12 Punkten zurücklagen. Doch dann sollte der Knoten auch bei den Haien platzen. Mitte des dritten Spielabschnittes stellte Headcoach Lars Mittwollen auf eine Zonenverteidigung um, die schnell Wirkung zeigte. Die Haie arbeiteten sich durch eine geschlossene Mannschaftsleitung und einer guten Verteidigung Stück für Stück an die ETV-Damen heran.
Nun klappte es auch in der Offensive besser. Durch einen 3er von Samantha Harbs wurde die Aufholjagd eingeleitet und die Offensive fing an deutlich besser zu klappen. Das Gelernte aus den letzten Wochen wurde besser umgesetzt und das Team bewegte sich deutlich besser. Vor allem Sabrina Lange und Vivien Stoll zeigten eine deutliche Leistungssteigerung und erarbeiten sich immer wieder Platz unterm Korb und schlossen ab oder spielten den Ball zu den Flügelspielerinnen. Hier nutzen Chiara Stix und Antonia Amelung ihre frei gewordenen Positionen und fingen an zu punkten.
Doch auch ETV wollte dieses Spiel nicht verlieren und konterte immer wieder mit ihrer guten Treffsicherheit, sodass sich ein offenes hartes Spiel entwickelte, welches bei einem Spielstand von 53 zu 53 in die Verlängerung ging.

In der Verlängerung mobilisierten die Sharks ein letztes Mal alle verbliebenden Kräfte und wollten ihre harte Arbeit belohnen. Es wurde weiter hart in der Verteidigung gearbeitet und jede Spielerin zeigte Kampfgeist und Wille dieses Spiel zu gewinnen, sodass die Sharks sich schnell einen 6 Punkte Vorsprung erkämpfen konnten. In der letzten Minute konterte ETV nochmals mit einem 3er und einem 2er. Aber die Sharks brachten dieses Spiel mit 59:58 nach Hause und starten die Regionalliga Saison erfolgreich mit einer guten Mannschaftsleitung.
Das nächste Spiel in der Regionalliga Damen findet am 14. Oktober um 15 Uhr in Rendsburg statt. Dort wollen die Sharks besser ins Spiel finden und dort anknüpfen, wo sie am Ende gegen ETV aufgehört haben.

Es spielten: Sabrina Lange (14), Vivien Stoll (12), Samantha Harbs (8), Antonia Amelung (8), Chiara Stix (7), Sabrina Ochs (5), Caroline Amelung (3), Lara Müller- Mittwollen (2), Chelsea Darko

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok

Advertisment ad adsense adlogger