Iron Swans beenden die Regular Season mit einem Sieg

Iron Swans beenden die Regular Season mit einem Sieg

Mittwoch, 13 September 2017
Hamburg Swans

Am Sonnabend den 09.09.2017 trafen die Hamburg Iron Swans auf die Hamburg Young Huskies Prospects. Für die Iron Swans war das Auswärtsspiel die letzte Begegnung der Regular Season. Aufgrund einer wetterbedingten Platzsperre fand das Spiel auf dem Homefield der Hamburg Pioneers statt. Die Iron Swans konnten sich mit 20:00 durchsetzen.

Bei schönstem Hamburger Regenwetter taten sich beide Angriffslinien zu Anfang schwer. In den ersten beiden ersten Drives konnten beide Teams keinen nennenswerten Raumgewinn erzielen. Nach einem Punt der Huskies stand der Bergedorfer Angriff an der eigenen drei Yardline, von dort aus konnte der Angriff von Offense Coordinator Dennis Schipper den Ball langsam über das Feld bewegen. Besonders ein 40 Yard Catch von Jannik Prehm (#80) nach einem Pass von Niklas Kahrau (#6) drehte die Feldposition und die Iron Swans waren weit in der Hälfte der Huskies. Kurz darauf wurde der Fumble nach einem weiteren Pass gefumblet und die Huskies konnten den Ball erobern. Gleichzeitig endete das erste Viertel und es stand 0:0 beim Hamburger Duell.

Im ersten Drive des zweiten Quartes sprang für die Huskies kein Raumgewinn heraus. Und nach einem Torben Prühs (#55) Sack waren die Huskies gezwungen zu punten. Nach diesem Punt startete die Iron Swans Offense in der Mitte des Feldes. Nach einigen Läufen von Yannic Reich (#26) konnte der Drive durch einen Touchdown Pass von Niklas Kahrau auf Jannik Prehm (#80) abgeschlossen werden. Prehm überlief seinen Gegenspieler und Kahrau legte den Pass genau in den Lauf. Durch den Extra Punkt von Mika Stöhr (#84) stand es 7:0 für die Swans. Beim anschließenden Kick-Off schlug Yannic Kiesewetter (#32) den Ball frei und Timo Kröger (#25) eroberte den Ball. Nach einem artistischen Sideline Catch von Mika Stöhr, bei dem er im Fall noch einen Fuß ins Feld bekam, vollende Niklas Kahrau den Drive mit einem Quarterback Sneak. Dieser Touchdown sorgte dann für den 13:00 Halbzeitstand.

Der erste Swans Drive schien schnell zu enden, nachdem es 3&16 an der Mittellinie hieß. Fullback Timo Kröger fing dann einen kurzen Pass, brach zwei Tackles, sodass es nun 4&4 in der Hälfte der Huskies war. Die Iron Swans spielten diesen Versuch aus und hinter der starken Interior Line versuchte sich Niklas Kahrau an einem erneuten Sneak. Kahrau erreichten zunächst das First Down und nach vier weiteren gebrochenen Tackles war der Weg in die Endzone frei. Kein Defender konnte Kahrau mehr stoppen, sodass das dritte Viertel mit 20:00 für die Swans beendet wurde.

Im vierten Viertel gelangen die Huskies an die ein Yardline der Swans, aber die Goalline Defense der Bergedorfer war nicht zu überwinden. Vier Versuche wurden gestoppt und das Turnover on Downs wurde erzwungen. Nun war die Offense der Swans aber kurz vor ihrer eigenen Endzone. Mit dem ersten Play wurden dann aber ganze 20 Yard erzielt und wäre der Running Back nicht noch am Fuß berührt worden, sodass dieser stolperte, wäre das Play wohl in einem Touchdown resultiert. Den rest des Drives ließen die Swans die Uhr herunterlaufen und der ungefährdete Sieg von 20:00 konnte eingefahren werden.

Am 23.09.2017 treffen die Iron Swans in den Playoffs auf die Lübeck Seals. Diese konnten in der Vorwoche mit 57:00 besiegt werden. Kickoff ist um 12 Uhr auf dem Homefield der Hamburg Swans.

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok

Advertisment ad adsense adlogger