Neu bei HarbourTown Radio: GOALBALL

Neu bei HarbourTown Radio: GOALBALL

Dienstag, 14 März 2017
FC St.Pauli Hamburg Goalball

Ab sofort wird HarbourTown Radio Sie liebe Leser und Hörer des Sportmagazins mit den neuesten und interessantesten Informationen zum Goalball versorgen.  In Hamburg spielt der FC St.Pauli in der Bundesliga Goalball!

Was ist Goalball? – Diese Frage, die Spielregeln und etwas mehr beantwortet Ihnen anliegend Benjamin Hoop, Medienbeauftragter der Tor- und Goalballabteilung im FC St. Pauli von 1910 e.V. in seinem Artikel:

Wenn ich meinen Bekannten erzähle, dass ich am Wochenende bei einem Goalballturnier aushelfe, dann ernte ich immer verwunderte Blicke. Wenn ich ihnen dann sage, dass es ein Blindensport ist, kriege ich immer dieselbe Reaktion. „Ist ja ganz nett, was du machst“ oder „Jaja, ist das nicht langweilig?“.

Nein, ist es eben nicht! Goalball ist ein rasanter und zuschauerfreundlicher Sport. Die Regeln sind einfach, trotzdem die Taktik dahinter komplex. Gespielt wird Drei gegen Drei. Die angreifenden Spieler müssen einen 1,25kg schweren Klingelball auf ein 9 Meter breites Tor werfen. Wenn der Angriff erfolgt ist, müssen die Spieler sofort umschalten, denn der Gegenangriff kommt sofort. Jedes Team hat – von der ersten Ballberührung an – nur 10 Sekunden Zeit um den Ball in die gegnerische Spielfeldhälfte zu befördern. Schaffen sie das nicht, werden sie mit einem Penalty, ähnlich einem Elfmeter beim Fußball bestraft. Eine Halbzeit im Goalball dauert 12 Minuten, hat eine Mannschaft sich jedoch 10 Tore Vorsprung erarbeitet, wird das Spiel abgebrochen.

Der Clou dabei: Jeder Spieler trägt eine Dunkelbrille, um Chancengleichheit zwischen den Akteuren herzustellen. Man muss sich also voll auf sein Gehör verlassen. Das Vertrauen und das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Spieler ist der wichtigste Aspekt im Goalball.

Die Schwesternsportart des Goalballs ist der Torball. Beide Sportarten ähneln sich sehr in ihrem Aufbau, sind in den Feinheiten jedoch verschieden. Während im Goalball der Ball jeweils einmal in beiden Spielfeldhälften aufkommen muss, also auch hochgespielt werden darf, sorgen drei Leinen in der neutralen Zone beim Torball dafür, dass der Ball niedrig gespielt werden muss. Auch das Spielfeld ist kleiner und der Ball leichter, nur 450 Gramm. Eine Halbzeit dauert 5 Minuten.

Wenn ihr Interesse habt, den Sport einmal selber auszutesten, dann kommt gerne vorbei. Unsere Trainingszeiten sind:

Montags:

Torball 19:30-21:30 Uhr, Blindenzentrum für Blinde und Sehbehinderte Borgweg 17a, Hamburg

Mittwochs:

Konditionstraining 20:00-22:00 Uhr, Barakiel-Sporthalle, Elisabeth-Flügge-Str. 8, Hamburg

Freitags:

Goalball 19:30-21:30 Uhr, Blindenzentrum für Blinde und Sehbehinderte, Borgweg 17a, Hamburg

 

Oder liked uns auf Facebook, um immer auf dem aktuellen Stand zu sein:
Facebook

 

share

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok

Advertisment ad adsense adlogger